Gute Zukunftsaussichten für die Commerzbank

in News >

Gute Zukunftsaussichten für die Commerzbank

Wer am 13.03.die Aktienkurse beobachtet hat, wird bemerkt haben, dass es für die Commerzbank alles andere als ein Unglückstag war. Denn sie konnte sich deutlich von den Anderen absetzen und erlangte die Spitzenposition im DAX. Der Grund dafür liegt klar auf der Hand, sind doch endlich die Rechtsstreitigkeiten in den USA beigelegt. Zwar war das Ergebnis nur ein Vergleich aber immerhin sind die Streitigkeiten beigelegt, Ruhe kann einkehren und das haben die Anleger mit einem Kursgewinn belohnt.

Eine Zahlung von 1,45 Milliarden Dollar darauf einigte man sich in den USA. Das ist natürlich auch für die Commerzbank eine Menge Geld. Schon als die rechtlichen Auseinandersetzungen begannen, schuf sich die Commerzbank einige Rücklagen, um eventuell notwendige Zahlungen abfangen zu können. Diese gebildeten Rücklagen reichen bei der Höhe der Summe nun zwar nicht aus, trotzdem ist der Ausgang der Streitigkeiten durchaus als positiv zu bewerten. Es hätte durchaus schlimmer kommen können, ging es bei den in den USA anhängigen Verfahren doch um keine Kleinigkeiten. Es war von zu geringen Geldwäschekontrollen die Rede sowie einem Skandal um Bilanzen beim japanischen Olympus Unternehmen im Jahr 2011 und es ging auch um Verstöße gegen die Handelssanktionen gegen den Sudan und Iran. Verständlich, dass solche US-Gerichtsverfahren auch für den Aktienkurs der Bank sehr belastend waren. Damit ist es nun aber endlich vorbei und schon konnte der charttechnische Widerstand von 12,25 Euro genommen werden.

Bis zum Jahreshoch von 14,42 Euro ist es noch ein Stück aber der Weg ist sicher der Richtige, auch wenn es noch keine aktuellen Analyseeinschätzungen gibt. Als niedrigstes Kursziel wurden 10,30 Euro gesetzt als Höchstes kam von der NordLB eines von 13,50 Euro. Es bleibt die Zahlen der Commerzbank abzuwarten. Sind diese ordentlich, kann die NordLB mit ihrer Einschätzung sehr richtig liegen. Auch wäre es dann durchaus möglich, dass die Commerzbank in Kürze das Jahreshoch von 14,42 Euro ins Visier nimmt.

Bild © lassedesignen – Fotolia.com