Steigender Goldkurs: Halten oder verkaufen?

in News >

Steigender Goldkurs: Halten oder verkaufen?

In den letzten Tagen haben viele Anleger überlegt, ob sie Sachwertanlagen in Gold verkaufen oder weiter abwarten. Der Kursanstieg ließ die Rendite so steil ansteigen, dass eine Unze Gold mit über 200 Euro Rendite im Vergleich zum Dezember aufzeigte. Doch liegt die Kraft in der Ruhe und es gilt noch immer, übereilte Entscheidungen zu vermeiden.

Wann sich ein schneller Verkauf lohnt

Bei größeren Investitionen, beispielsweise dem Besitz von einem Kilogramm Gold, ist die Rendite natürlich verlockend und der Verkauf basiert auf einer guten Überlegung. Wer vergleicht und einen Ankäufer ohne hohe Gebühren findet, kann sich zur Abgabe entscheiden und sich über die Rendite freuen. Allerdings deutet die Prognose auf einen weiteren Anstieg hin, sodass Geduld lohnenswert und wahrscheinlich noch rentabler als der Goldverkauf zum aktuellen Zeitpunkt ist. Durch die schwächelnde Wirtschaft, die gesunkenen Ölpreise und die Ukraine Krise geht es an den Börsen der Welt hektisch zu und unvorhersehbare Veränderungen der Kurse sind die Folge. Nachdem das Gold einem konstanten Anstieg unterlag und derzeit am Punkt stagniert, kann das Abwarten für Kleinanleger weiter die beste Entscheidung sein. Der schnelle Verkauf bei größeren Mengen bringt natürlich eine sehr gute Rendite, die man bei sinkendem Kurs inklusive der ursprünglichen Anlage wieder in Edelmetall investieren und eine größere Menge erhalten kann.

Zwischen Werterhalt und Rendite

Die wichtigste Basis der Entscheidung ist der Hintergrund für den Goldkauf. Handelt es sich dabei um eine Sicherung des Vermögens durch nicht von der Inflation betroffene Sachwerte, sollte der Verkauf nicht im Vordergrund stehen. Möchte man von der Rendite profitieren und hat das Gold nicht primär als Sicherheit für den Lebensabend gekauft, ist der Verkauf zum jetzigen Zeitpunkt nach längerfristiger Marktbeobachtung lohnenswert. Dies gilt nicht nur für Gold, sondern auch für weitere Edelmetalle, sowie für Goldaktien oder die Beteiligung an Anleihen für Gold.

Bild © J.+W Roth – Fotolia.com